Allgemeine Verkaufsbedingungen

      ALLGEMEINE VERKAUFSBEDINGUNGEN


PRÄAMBEL

Die Website wird vom Verkäufer, SAS WATRICOM, veröffentlicht, dessen Sitz sich an folgender Adresse befindet: 190 Rue Topaze, 13510 Éguilles, und der bei der RCS Aix-en-Provence 887545069 eingetragen ist.

Individuelle innergemeinschaftliche Kennnummer des Verkäufers: FR60887545069

Die folgenden Bestimmungen dienen der Festlegung der allgemeinen Verkaufsbedingungen auf der Website von Liebe Schmuck

Die vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen (im Folgenden "AGB" genannt) definieren die vertraglichen Rechte und Pflichten des Verkäufers und seines Kunden im Rahmen des Fernabsatzes und des elektronischen Verkaufs von Waren und Produkten.

Für die Beziehung zwischen dem Verkäufer und dem Kunden gelten ausschließlich die AGB.

Die AGB drücken die Gesamtheit der Verpflichtungen der Parteien aus. Es wird davon ausgegangen, dass der Kunde sie vorbehaltlos akzeptiert, andernfalls wird die Bestellung nicht validiert.

Im Falle von Zweifeln über eine der Verkaufsbedingungen gelten die gängigen Praktiken im Bereich des Fernabsatzes durch Unternehmen mit Sitz in Frankreich und das Verbrauchergesetzbuch.

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die AGB von Zeit zu Zeit zu ändern. Die Änderungen treten in Kraft, sobald sie online veröffentlicht sind.


ARTIKEL 1. KATALOG ODER ONLINE SHOP

Über die Website stellt der Verkäufer dem Kunden einen Katalog oder ein Online-Geschäft zur Verfügung, in dem die verkauften Produkte genau dargestellt werden, ohne dass die Fotos einen vertraglichen Wert haben.

Die Produkte werden so genau wie möglich beschrieben und dargestellt. Im Falle von Fehlern oder Auslassungen in der Darstellung kann der Verkäufer jedoch nicht haftbar gemacht werden.

Die Produkte werden angeboten, solange der Vorrat reicht.

Die Preise und Steuern im Zusammenhang mit dem Verkauf der Produkte sind im Katalog oder im Online-Shop angegeben.


ARTIKEL 2. PREISE

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, seine Preise jederzeit zu ändern, indem er sie online veröffentlicht.

Es gelten ausschließlich die zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Preise, vorbehaltlich der Verfügbarkeit der Produkte zu diesem Zeitpunkt.

Die Preise sind in Euro angegeben (ohne Steuern und einschließlich aller Steuern) und berücksichtigen nicht die Lieferkosten, die zusätzlich in Rechnung gestellt werden. Die Versandkosten werden angegeben, bevor die Bestellung vom Kunden bestätigt wird.

Die Preise berücksichtigen die am Tag der Bestellung geltenden Steuern, und jede Änderung des Steuersatzes wird sich automatisch auf den Preis der Produkte im Katalog oder im Online-Shop auswirken. Sollten eine oder mehrere Steuern oder Abgaben, insbesondere Umweltsteuern, eingeführt oder nach oben oder unten geändert werden, könnte diese Änderung auf den Verkaufspreis der Produkte umgelegt werden.

Der Gesamtbetrag der Bestellung (einschließlich aller Steuern) und die Lieferkosten werden vor der endgültigen Bestätigung des Bestellformulars angegeben.

Die Zahlung des Gesamtpreises muss zum Zeitpunkt der Bestellung erfolgen.


ARTIKEL 3. ONLINE-BESTELLUNG

Der Kunde hat die Möglichkeit, ein Bestellformular online auszufüllen, und zwar mittels eines elektronischen Formulars. Mit dem Ausfüllen des elektronischen Formulars akzeptiert der Kunde den Preis und die Beschreibung der Produkte.

Der Kunde muss durch Anklicken der angegebenen Stelle die vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen akzeptieren, damit seine Bestellung gültig ist.

Der Kunde muss eine gültige E-Mail- und Lieferadresse angeben und erkennt hiermit an, dass der Austausch mit dem Verkäufer über diese Adresse erfolgen kann.

Der Kunde muss auch die Liefermethode auswählen und die Zahlungsmethode bestätigen.

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die Bestellung des Kunden bei Nichtbezahlung, falscher Adresse oder einem anderen Problem mit dem Kundenkonto zu sperren, bis das Problem gelöst ist.


ARTIKEL 4. BESTÄTIGUNG UND ZAHLUNG DER BESTELLUNG

Es handelt sich um eine Bestellung mit Zahlungsverpflichtung, d.h. die Aufgabe der Bestellung setzt die Zahlung durch den Kunden voraus.

  1. ZAHLUNG

Der Kunde leistet die Zahlung zum Zeitpunkt der endgültigen Bestätigung der Bestellung, indem er seine Kreditkartennummer angibt.

Der Kunde garantiert dem Verkäufer, dass er über die erforderlichen Genehmigungen für diese Zahlungsart verfügt, und erkennt an, dass die zu diesem Zweck gemachten Angaben als Beweis für seine Zustimmung zum Verkauf sowie für die Zahlbarkeit der im Rahmen der Bestellung geschuldeten Beträge gelten.

Im Falle eines Streits oder einer betrügerischen Verwendung der Bankkarte ohne physische Verwendung der Bankkarte (Verwendung der Bankkartennummer) kann jede Person innerhalb von 70 Tagen ab dem Datum der Transaktion eine Beschwerde auf folgende Weise einreichen, damit der Verkäufer die Kosten des Verkaufs trägt und den strittigen Betrag zurückerstattet:

per E-Mail an die folgende Adresse: liebeschmuck.info@gmail.com

Jede Anfechtung, die nicht gemäß den oben genannten Regeln und innerhalb der festgelegten Fristen erfolgt, wird nicht berücksichtigt und entbindet den Verkäufer von jeglicher Haftung.

Der Verkäufer hat ein Verfahren zur Überprüfung von Bestellungen und Zahlungsmitteln eingerichtet, um eine betrügerische Verwendung eines Zahlungsmittels hinreichend zu verhindern, u. a. durch die Abfrage der Identifikationsdaten des Kunden.

Bei Verweigerung der Kreditkartenzahlung durch die akkreditierten Organisationen oder bei Nichtbezahlung behält sich der Verkäufer das Recht vor, die Bestellung und deren Lieferung auszusetzen oder zu stornieren.

Der Verkäufer behält sich außerdem das Recht vor, eine Bestellung eines Käufers abzulehnen, der eine frühere Bestellung ganz oder teilweise nicht bezahlt hat oder mit dem ein Zahlungsstreit anhängig ist.

  1. BESTÄTIGUNG

Nach Erhalt der Bestätigung des Kaufs und der Zahlung durch den Kunden schickt der Verkäufer dem Kunden an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse eine Bestätigung des Eingangs des Bestellformulars und eine Kopie des Vertrags zum Ausdrucken.

Der Verkäufer ist verpflichtet, dem Kunden bei Lieferung eine Rechnung zu übermitteln.

Der Kunde kann verlangen, dass die Rechnung an eine andere Adresse als die Lieferadresse geschickt wird, indem er vor der Lieferung eine entsprechende Anfrage an den Kundendienst (siehe Kontaktangaben unten) sendet.

Wenn ein Produkt nicht verfügbar ist, wird der Verkäufer den Kunden so schnell wie möglich per E-Mail informieren, um die Bestellung für dieses Produkt zu stornieren und den entsprechenden Preis zu erstatten, wobei der Rest der Bestellung fest und endgültig bleibt.

Der Kunde kann sein Widerrufsrecht immer innerhalb von 14 Tagen ab dem Zeitpunkt ausüben, an dem er über die Nichtverfügbarkeit des Produkts informiert wurde.

Für alle Fragen im Zusammenhang mit der Abwicklung einer Bestellung kann der Kunde den Kundendienst unter folgender Adresse kontaktieren

per E-Mail an die folgende Adresse: liebeschmuck.info@gmail.com


ARTIKEL 5. ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT

Gemäß den Bestimmungen des Gesetzes Nr. 2000-230 vom 13. März 2000 sind die Online-Bereitstellung der Bankkartennummer des Käufers und die endgültige Bestätigung der Bestellung der Beweis für die Zustimmung des Kunden, für die Zahlungsfähigkeit der gemäß dem Bestellformular fälligen Beträge und für die Unterschrift und ausdrückliche Annahme aller durchgeführten Vorgänge.


ARTIKEL 6. NACHWEIS DER TRANSAKTION

Die Kommunikation, die Bestellungen und die Zahlungen zwischen dem Kunden und dem Verkäufer können dank der EDV-Register, die in den Computersystemen des Verkäufers unter angemessenen Sicherheitsbedingungen geführt werden, nachgewiesen werden. Die Bestellscheine und Rechnungen werden auf einem zuverlässigen und dauerhaften Datenträger archiviert, der vor allem als Beweismittel dient.


ARTIKEL 7. ZAHLUNGSWEISE

Alle dem Kunden zur Verfügung stehenden Zahlungsmöglichkeiten sind auf der Website des Verkäufers aufgeführt. Der Kunde garantiert dem Verkäufer, dass er über die erforderlichen Berechtigungen zur Verwendung der von ihm bei der Bestellung gewählten Zahlungsart verfügt.



ARTIKEL 8. LIEFERUNG

Die Lieferung erfolgt erst nach Bestätigung der Zahlung durch die Bank des Verkäufers.

Die Produkte werden an die vom Kunden auf dem Online-Bestellformular angegebene Adresse geliefert.

Jedes Paket, das aufgrund einer falschen oder unvollständigen Lieferadresse an den Verkäufer zurückgeschickt wird, wird auf Kosten des Kunden erneut versandt.

Außer in Fällen höherer Gewalt erfolgt die Lieferung, je nach der vom Kunden gewählten Methode, innerhalb der folgenden Fristen:

Standardlieferung: 4 bis 7 Arbeitstage

  1. LIEFERVERZUG UND KÜNDIGUNG

Im Falle einer Lieferverzögerung wird der Verkäufer den Kunden informieren, der innerhalb von 14 Tagen nach diesem Rücktritt vom Vertrag zurücktreten und eine Rückerstattung verlangen kann.

Es erfolgt dann eine vollständige Erstattung des Produkts und der Lieferkosten oder gegebenenfalls eine Rücksendung.

Die Kündigung des Vertrags muss auf folgende Weise übermittelt werden

per E-Mail an die folgende Adresse: liebeschmuck.info@gmail.com

Jede Kündigung, die nicht nach den oben genannten Regeln und innerhalb der gesetzten Fristen erfolgt, wird nicht berücksichtigt und entbindet den Verkäufer von jeder Haftung gegenüber dem Kunden.

  1. DIE BESTELLUNG ÜBERPRÜFEN

Wenn die Originalverpackung zum Zeitpunkt der Lieferung beschädigt, zerrissen oder geöffnet ist, muss der Kunde den Zustand der Produkte überprüfen. Wenn sie beschädigt sind, muss der Käufer das Paket ablehnen und einen Vorbehalt auf dem Lieferschein vermerken.

Der Kunde muss auf dem Lieferschein handschriftlich jede Abweichung von der Lieferung angeben.

Die Überprüfung der Produkte gilt als erfolgt, sobald der Kunde oder eine von ihm bevollmächtigte Person den Lieferschein unterzeichnet hat.

Der Kunde muss dem Verkäufer seine Vorbehalte gegebenenfalls auf folgende Weise mitteilen:

per E-Mail an die folgende Adresse: liebeschmuck.info@gmail.com

Jede Reservierung, die nicht in Übereinstimmung mit den oben genannten Regeln und innerhalb der festgelegten Fristen erfolgt, wird nicht berücksichtigt und entbindet den Verkäufer von jeglicher Haftung gegenüber dem Kunden.

Nach Eingang der Reklamation vergibt der Verkäufer eine Umtauschnummer für das/die betreffende(n) Produkt(e) und teilt diese Nummer dem Kunden per E-Mail mit.

  1. LIEFERFEHLER

Im Falle eines Lieferfehlers und/oder einer Nichtübereinstimmung der Produkte mit den Angaben auf dem Bestellschein muss der Kunde am Tag der Lieferung oder spätestens am ersten Werktag nach der Lieferung eine Reklamation beim Verkäufer einreichen.

Der Anspruch kann auf folgende Weise geltend gemacht werden:

per E-Mail an die folgende Adresse: liebeschmuck.info@gmail.com

Jede Reklamation, die nicht gemäß den oben genannten Regeln und innerhalb der festgelegten Fristen erfolgt, wird nicht berücksichtigt und entbindet den Verkäufer von jeglicher Haftung gegenüber dem Kunden.

  1. BESTELLUNG RÜCKGABE

Das Produkt, das umgetauscht oder erstattet werden soll, muss als Ganzes und in der Originalverpackung an den Verkäufer zurückgeschickt werden, und zwar gemäß den folgenden Bedingungen:
Der Verbraucher-Kunde hat vierzehn (14) Arbeitstage ab dem Datum des Erhalts des Produkts seiner Bestellung zu widerrufen. Er muss jedes Produkt, das ihm nicht zusagt, innerhalb von vierzehn Tagen nach Eingang des Erstattungsantrags bei Liebe Schmuckzurücksenden und einen Umtausch oder eine Rückerstattung des Kaufpreises beantragen, ohne dass ihm dadurch Nachteile entstehen, mit Ausnahme der Rücksendekosten.

Das Produkt muss in einwandfreiem Zustand, in einer Blisterverpackung und unbenutzt zurückgegeben werden. Der Verbraucher-Kunde findet unten ein Standard-Widerrufsformular für eine auf der Website aufgegebene Bestellung, das an Liebe Schmuckzu senden ist. Es wird davon ausgegangen, dass der Kunde im Falle des Widerrufs die Kosten für die Rücksendung des Produkts zu tragen hat.

Es wird empfohlen, dass der Kunde das Produkt mit einer Lösung zurückschickt, die die Verfolgung des Pakets ermöglicht. Andernfalls, wenn das zurückgesendete Paket den Verkäufer nicht erreicht, ist es nicht möglich, eine Untersuchung bei den Postdiensten einzuleiten, um sie zu bitten, das Paket zu finden.

Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Kunden wurde ausdrücklich vereinbart, dass der Verkäufer ein anderes Zahlungsmittel verwendet; in keinem Fall entstehen dem Kunden durch die Rückzahlung Entgelte.

Der Verkäufer behält sich außerdem das Recht vor, die Rückerstattung bis zum Erhalt des Produkts oder bis zu dem Zeitpunkt aufzuschieben, an dem der Kunde nachgewiesen hat, dass er das Produkt versandt hat, falls ein solcher Nachweis nicht bereits vorher erbracht wurde.

Im Falle einer Wertminderung der Produkte, die auf eine andere als die zur Feststellung der Art, der Eigenschaften und des ordnungsgemäßen Funktionierens des/der Produkte(s) erforderliche Handhabung zurückzuführen ist, kann der Kunde haftbar gemacht werden.

Gemäß Artikel L121-17 des französischen Verbraucherschutzgesetzes ("Hamon-Gesetz") vom Juni 2014 findet der Verbraucher im Folgenden ein Standard-Widerrufsformular für eine auf der Website aufgegebene Bestellung:

Rücktrittsformular

(Bitte dieses Formular nur ausfüllen und zurücksenden, wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen)

Zu Händen von:

SAS WATRICOM - 190 Rue Topaze, 13510 Éguilles, FRANKREICH.

Hiermit teile ich / teilen wir (*) Ihnen / teilen wir (*) mit, dass ich / wir (*) vom Vertrag über den Verkauf der nachstehenden Waren zurücktrete(n):

Bestellnummer :

Name/Vorname :

Telefonnummer:

E-Mail Adresse:

Postanschrift:

Grund der Beschwerde :

Umtausch* (erwähnen Sie das gewünschte Produkt)
Erstattung* (bitte die vollständige Kontonummer mit IBAN und BIC angeben)
Unterschrift des/der Kunden (nur bei Übermittlung dieses Formulars auf Papier) :

Datum:

(*) Nichtzutreffendes streichen.
Jede Reklamation oder Rückgabe, die nicht in Übereinstimmung mit den oben genannten Regeln und innerhalb der festgelegten Fristen erfolgt, wird nicht berücksichtigt und entbindet den Verkäufer von jeglicher Verantwortung gegenüber dem Kunden.
Jedes Produkt, das umgetauscht oder erstattet werden soll, muss als Ganzes und in der Originalverpackung an den Verkäufer zurückgeschickt werden. Die Kosten für die Rücksendung gehen zu Lasten des Kunden.


ARTIKEL 9. PRODUKTGARANTIEN

Der Verkäufer ist für die Konformität der Produkte mit dem Vertrag verantwortlich.

Der Kunde kann die gesetzliche Konformitätsgarantie gemäß den Bestimmungen der Artikel L. 211-4 des Verbraucherschutzgesetzes oder die Mängelgarantie gemäß Artikel 1641 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches in Anspruch nehmen.

  1. KONFORMITÄTSGARANTIE

Der Kunde hat eine Frist von 2 Jahren ab der Lieferung des Produkts, um die gesetzliche Konformitätsgarantie in Anspruch zu nehmen.

In diesem Fall hat er die Wahl zwischen Nachbesserung oder Ersatzlieferung unter den in Artikel L. 211-9 des Verbraucherschutzgesetzes genannten Bedingungen.

Der Kunde ist nicht verpflichtet, das Vorliegen einer Vertragswidrigkeit innerhalb von 6 Monaten (24 Monate ab dem 18. März 2016, außer bei Gebrauchtwaren) ab dem Datum der Lieferung des Produkts nachzuweisen.

  1. MÄNGELHAFTUNG

Nimmt der Kunde die in den Artikeln 1641 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuchs vorgesehene Mängelhaftung in Anspruch, kann er zwischen der Rückgängigmachung des Kaufs oder einer Minderung des Preises gemäß Artikel 1644 des Bürgerlichen Gesetzbuchs wählen.


ARTIKEL 10. NICHTVERFÜGBARKEIT DER PRODUKTE UND ERSTATTUNG

Im Falle der Nichtverfügbarkeit eines bestellten Produktes wird der Kunde per E-Mail informiert.

Der Kunde hat die Möglichkeit, seine Bestellung zu stornieren und hat die Wahl zwischen der Rückerstattung der von ihm gezahlten Beträge innerhalb von 30 Tagen nach deren Bezahlung oder dem Umtausch des Produkts.



ARTIKEL 11. RÜCKTRITTSRECHT

Der Kunde kann von seinem Widerrufs- und Rückgaberecht innerhalb von 14 Werktagen nach Lieferung der Ware Gebrauch machen.

Der Kunde kann von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen, indem er sich an den Kundendienst wendet:

per E-Mail an die folgende Adresse: liebeschmuck.info@gmail.com

Nach der Mitteilung des Rücktritts hat der Kunde 14 Tage Zeit, die Ware zurückzusenden.

Jeder Rücktritt oder jede Rückgabe, die nicht gemäß den oben definierten Regeln und innerhalb der festgelegten Fristen erfolgt, wird nicht berücksichtigt und befreit den Verkäufer von jeglicher Haftung gegenüber dem Kunden.

Der Kunde kann einen Umtausch oder eine Rückerstattung des zurückgesandten Produkts beantragen, ohne dass eine Strafe fällig wird, mit Ausnahme der Kosten für den Rückversand, die zu Lasten des Kunden gehen.

Die Rückgabe oder der Umtausch der Ware kann nur für Produkte im Ganzen, unversehrt und in ihrem ursprünglichen Zustand, insbesondere mit vollständiger, unversehrter Verpackung und in verkaufsfähigem Zustand, akzeptiert werden.

Bestimmte Produkte können aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht dem Widerrufsrecht unterliegen und können nicht erstattet werden, insbesondere, aber nicht ausschließlich, die in Artikel L. 121-21-8 des französischen Verbraucherschutzgesetzes genannten Produkte, nämlich

  • jedes maßgefertigte Produkt;
  • jedes Produkt, das aufgrund seiner Beschaffenheit nicht zurückgegeben werden kann;
  • jedes verderbliche Produkt;
  • alle Videoprodukte ;
  • jedes Presseerzeugnis...

Der Verkäufer erstattet dem Kunden den vollen gezahlten Betrag, einschließlich der Lieferkosten, innerhalb von 14 Tagen nach Rückerhalt der Ware oder Übermittlung des Nachweises über den Versand der Ware.


ARTIKEL 12. GEWALT MAJEURE

Die Parteien sind von ihren Verpflichtungen befreit, wenn ein Umstand, der einen Fall höherer Gewalt im Sinne von Artikel 1218 des Zivilgesetzbuchs darstellt, ihre Erfüllung verhindert. Die Verpflichtungen der Parteien werden ausgesetzt.

Die Partei, die sich auf einen solchen Umstand beruft, benachrichtigt die andere Partei unverzüglich nach dessen Eintreten und Verschwinden.

Als Fälle höherer Gewalt gelten alle Tatsachen oder Umstände, die unwiderstehlich und unvorhersehbar, unvermeidbar und trotz aller vernünftigerweise möglichen Anstrengungen nicht zu verhindern sind und von der französischen Rechtsprechung als solche definiert werden, insbesondere die Blockierung von Transportmitteln oder Lieferungen, Erdbeben, Brände, Stürme, Überschwemmungen, Blitzschlag und die Unterbrechung von Telekommunikationsnetzen

Dauert der Fall höherer Gewalt länger als drei Monate an, können diese allgemeinen Bedingungen von der geschädigten Partei gekündigt werden.


ARTIKEL 13. TEILNICHTIGKEIT

Wenn eine oder mehrere Bestimmungen der vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen durch ein Gesetz, eine Verordnung oder eine rechtskräftige Entscheidung eines französischen Gerichts für nichtig erklärt werden, behalten die übrigen Bestimmungen ihre volle Gültigkeit und Tragweite.


ARTIKEL 14. ANWENDBARES RECHT UND ZUSTÄNDIGE GERICHTSBARKEIT

Der Verkäufer ist in Frankreich dauerhaft niedergelassen, um seine Tätigkeit wirksam ausüben zu können, unabhängig davon, wo sich im Falle einer juristischen Person sein Sitz befindet.

Die vorliegenden AGB unterliegen daher der Anwendung des französischen Rechts unter Ausschluss der Bestimmungen des Wiener Übereinkommens.

Im Falle eines Streits oder einer Reklamation setzt sich der Kunde zunächst mit dem Verkäufer in Verbindung, um eine gütliche Einigung zu erzielen.

In Ermangelung einer gütlichen Einigung kann der Kunde, wenn er als Verbraucher kontrahiert, das Gericht seiner Wahl anrufen, und wenn er als Gewerbetreibender kontrahiert, das Gericht am Ort des Sitzes des Verkäufers.